icons / service navi 360 negOeschberg_Icon_Slider_rightOeschberg_Icon_Slider_righticons / check-darkicons / check-lighticons / close posOeschberg_Icon_Closeicons / date-timeicons / downloadsicons / editOeschberg_Icon_Pfeil_rightOeschberg_Icon_Pfeil_righticons / minusicons / newsicons / plusicons / scrolltopicons / service navi locationicons / service navi arrowicons / service navi arrow lightgreenicons / service navi arrow lightgreenicons / service navi close big
Einen neuen Lebensweg beginnen. Gemeinsam.

Vorlehre Integration Gärtner/-in auf dem Oeschberg

Nicht jeder Mensch hat einen einfachen Lebensweg. Umso wichtiger ist ein Partner, der neue Chancen eröffnet. Ein Partner wie die Gartenbauschule Oeschberg: Unsere Vorlehre Integration Gärtner/-in (INVOL) ist ein vom Staatssekretariat für Migration mitfinanziertes Projekt, das sich an anerkannte Flüchtlinge und vorläufig aufgenommene Personen richtet, die etwas aus ihrem Leben machen wollen. Sprechen Sie uns an – zusammen bringen wir Ihr Leben in eine erfolgreiche Bahn.

Lernen Sie uns kennen. 
Bei Fragen zu unserem Angebot und unserer Schule sind wir gerne für Sie da!

 

Helene Moser

Administration

Tel. 034 413 77 12
helene.moser@bzemme.ch

Kontakt Schnupperlehre

Was Sie bei der Integrationsvorlehre erwartet

Die Integrationsvorlehre bereitet Sie auf eine berufliche Grundbildung (EBA/EFZ) vor. Zu den Unterrichtsinhalten gehören die Pflege von Rasen- und Wiesenflächen und das An- und Umpflanzen von Blumen, Sträuchern und Gehölzen. Zudem lernen Sie Pflanzen zu vermehren und Innen- und Aussenräume ansprechend zu gestalten.

Neben der Ausbildung gärtnerischer Fähigkeiten legen wir grossen Wert auf den Erwerb von interkulturellem Wissen und der deutschen Sprache. Ein externes Betriebspraktikum soll Ihnen helfen, Gelerntes zu vertiefen und neue Menschen kennenzulernen

Die Ziele der Integrationsvorlehre im Überblick

  • Erwerb von praktischen Grundfertigkeiten und schulischem Grundlagenwissen im Bereich Garten- und Landschaftsbau und in der Pflanzenproduktion
  • Erwerb von sozialen und kulturellen Kompetenzen für das Leben in der Schweiz
  • Ein Betriebspraktikum zur Gewöhnung an den Schweizer Arbeitsmarkt
  • Berufsfeldbezogene Sprachförderung
  • Befähigung zum Einstieg in eine berufliche Grundbildung.

"Eine berufliche Zukunft und gesellschaftliche Teilhabe - die Vorlehre Integration macht es möglich."

Anforderungen
  • Status als annerkannter Flüchtling oder vorläufig aufgenommene Person
  • 18 - 35jährig
  • Sprachniveau A2
  • Schnuppereinsatz als Gärtner/-in
  • Freude an der Arbeit im Freien und im Team
  • Interesse an Pflanzen
  • Freude am Gestalten, Bauen und Pflegen
  • Gute Gesundheit und Wetterfestigkeit
  • Gute Beobachtungsgabe, Geduld und Sorgfalt
  • Pünktlichkeit und Verlässlichkeit
Aufbau

Die Integrationsvorlehre startet jeweils im August und dauert ein Schuljahr . An drei Tagen pro Woche werden Sie in die praktischen Grundlagen des Garten- und Landschaftsbau eingeführt, an den anderen beiden Tagen erwerben Sie gärtnerisches Wissen an unserer hauseigenen Berufsfachschule.

Im Frühling (März-Mai) Ihrer Ausbildungszeit besuchen Sie ein Praktikum in einem externen Garten- und Landschaftsbaubetrieb oder in einem Produktionsbetrieb. Für die Zeit des Praktikums schliessen wir mit dem externen Praktikumsbetrieb eine Vereinbarung ab. Der bestehende Lehrvertrag behält seine Gültigkeit.

Berufsschule

Der Berufsschulunterricht für die Vorlehre Integration Gärtner/-in umfasst folgende Inhalte:

Fachunterricht:

  • Rasen- und Wiesenflächen anlegen und pflegen
  • Pflanz- und Saatflächen vorbereiten
  • Pflanzen kultivieren und bewässern
  • Erdarbeiten ausführen
  • Pflanzen ein- und umtopfen, Pflanzen vermehren
  • Verlegen von Belägen
  • Maschinen und Werkzeuge fachgerecht einsetzen und reinigen
  • Verständnis für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz erlangen und umsetzen

Allgemeinbildender Unterricht:

  • Förderung der deutschen Sprache für Arbeit und Alltag
  • Interkulturelles Wissen
  • Arbeiten in der Schweiz, Normen und Werte
  • Bearbeitung gesellschaftlicher Themen

Sport

Berufliche Perspektiven

Wer die Integrationsvorlehre erfolgreich abschliesst, hat Zugang zu einer Reihe attraktiver Ausbildungsmöglichkeiten an der Gartenbauschule Oeschberg:

Eckdaten

Dauer

1 Jahr 

Nächster Ausbildungsbeginn

10. August 2020